Sie sind hier: Home

Für ein verkehrsberuhigtes Christophstal! Für den Schutz des Tals, für ein lebens- und liebenswertes Christophstal!


Stellungnahme der Bürgerinitiative zum Bergbau im Christophstal

zum Grundsatzentscheid des Gemeinderates Freudenstadt vom 26.01.2016

Die Bürgerinitiative Christophstal respektiert den Beschluss des Gemeinderates vom 26.01.2016.
Wir bedanken uns bei den Mitgliedern, die die Grundsatzentscheidung im Sinne der Bevölkerung abgestimmt und nein zum Bergbau gesagt haben.
Mehrheitlich waren unsere stimmberechtigten Vertreter jedoch der Meinung, dass das Christophstal und dessen Bevölkerung nur unwesentlich beeinträchtigt werden.
Diese Auffassung teilen wir nicht.

In der bevorstehenden Exploration werden wir ein Augenmerk darauf richten, dass wie in der Beschlussvorlage der Stadt Freudenstadt festgehalten die betroffenen Anlieger bestmöglich geschützt und Beeinträchtigungen auf das geringste Maß reduziert werden.
In einer etwaigen Abbauphase werden wir uns bei der Suche nach Alternativen einmischen. Die im Dezember vorgestellte und bei der Gemeinderatssitzung nochmalig diskutierte Alternative findet wie bereits in unserer Stellungnahme im Dezember ausgedrückt nicht unsere Zustimmung.
Wir erwarten zum gegebenen Zeitpunkt neben der Prüfung weiterer Alternativen die erneute Prüfung der von Stadtrat Braun vorgeschlagenen Variante über den Meisenhüttenweg.
Die Bürgerinitiative setzt sich weiterhin für ein lebenswertes Christophstal ein.

 

Nein zu Lärm, Dreck und Lastwagen im Christophstal!
Nein zum Bergbau!
Für ein verkehrsberuhigtes Christophstal!
Für den Schutz des Tales, für ein l(i)ebenswertes Christohpstal!